Deshalb sind Ledergürtel bei Herren so beliebt

Leder ist eins der beliebtesten Materialien bei der Herstellung von Gürteln für den Mann und zu 100% ein Naturmaterial
Das Leder für den Herrengürtel wird in nahezu allen Farben gegerbt und zeichnet sich durch eine angenehme Oberfläche aus. Leder ist langlebig und robust, daher eignet es sich ausgezeichnet für einen Gürtel. Für ein besonders Geschmeidiges Leder, wird das Material abgeschliffen oder gesandet. Leder für einen Gürtel wird aus der unteren Hautschicht gewonnen, nachdem das Leder gespalten wurde.

Trotz der Robusten Eigenschaften von Leder kann es leicht bearbeitet werden.

Für Herren ist Leder bei der Gürtelauswahl das bevorzugte Material im Vergleich, ergab auch der Test auf MrBelt.de

Warum sind Ledergürtel bei Herren so beliebt?

Es gibt bei Männern zwei Gürtel Arten im Schrank. Zum einen den klassischen Herrengürtel und den „Casual“ Gürtel. Der klassische Herrengürtel ist in der Regel ein schlichter schwarzer Ledergürtel. Wobei der Casual Gürtel aus unterschiedlichen Materialien und Farben besteht. Casual Gürtel gibt es aus verschiedenen Materialien wie Nylon, Polyester oder Wolle.

Lässige Outfits wie T-Shirt und Jeans werden mit einem Casual Gürte getragen, wobei der klassische Gürtel sowohl zur Blue Jeans als auch zum Anzug passt. Daher ist der Ledergürtel so beliebt. Die Funktion bietet sowohl ein angenehmes Tragegefühl als auch ein edles Erscheinungsbild. Der Ledergürtel lässt sich harmonisch mit einer Vielzahl an Kleidungsstücken kombinieren und ist daher so Beliebt.

Wie Trägt man einen Ledergürtel

Es gibt Ledergürtel in geflochtener oder glatter Form. Beide lassen sich ohne Probleme mit einem formellen als auch legeren Outfit kombinieren. Wobei die geflochtene Form eher mit einem legeren Outfit getragen wird.

Die Farbe sollte immer mit dem restlichen Outfit abgestimmt werden. Die Gürtelfarbe sollte mit der Schuhfarbe harmonieren und nicht zu sehr im Kontrast mit der Farbe der Kleidung stehen. Wer jedoch Auffallen möchte kann mit einer grellen Gürtelfarbe genau das erreichen.
belts

Wann trägt man einen Ledergürtel?

Der Gürtel ist für den Mann ein funktionelles und dekoratives Accessoire. Sobald eine Hose mit Gürtelschlaufen versehen ist, sollte ein Gürtel getragen werden. Das ist in den überwiegenden Hosen der Fall. Eine Alternative zum Gürtel sind Hosenträger. Wobei Sie Hosenträger und Gürtel nie zusammen tragen sollten.

Jeder Mann sollte einen braunen und einen schwarzen Gürtel im Schrank haben. So hat er für die meisten Schuhfarben eine Kombination. Der Standard Gürtel ist dabei meist 4mm breit und mit einer silbernen oder goldenen Schnalle versehen.


Tipp: bei weißen Sneakern sollten Sie die Gürtelfarbe zu Ihrem restlichen Outfit kombinieren. Einen weißen Gürtel trägt man eigentlich nur auf dem Golfplatz oder wenn Sie ganz in weiß gekleidet sein möchten.

Welche Vorteile hat Leder?

Leder sieht wunderschön aus und fühlt sich gut an. Daneben ist es sehr strapazierfähig und lässt sich leicht pflegen. Das Leder für einen Gürtel für den Mann gibt es in vielen verschieden Formen, Farben und Mustern. Daher kann sowohl ein legerer als auch eleganter Gürtel aus Leder gefertigt werden.

Es gibt zudem große Preisunterschiede bei Gürteln für den Mann. So kann ein günstiger Gürtel aus einem sehr robusten Material gefertigt werden und genauso ein qualitativ hochwertiger Gürtel im oberen Preissegment aus dem gleichen Material. Leder hat erstaunlich viele Erscheinungsformen und eignet sich für eine Vielzahl von Produkten.


Wenn Sie einen Gürtel nicht nur als funktionelles Accessoire sehen, sondern Ihre Mode mit Charakter aufwerten möchten, sollten Sie bei der Auswahl lieber zweimal hinsehen, bevor Sie sich einen Gürtel kaufen.
Quelle: https://www.mrbelt.de